Digitales Lernen für Ihr Unternehmen

Fortbildungen und die Weitergabe von Wissen stellen in jedem Unternehmen einen zentralen Erfolgspfeiler dar. Die Möglichkeiten für die Fortbildung sind zahlreich. In diesem Artikel wollen wir uns ansehen, was die Vorteile von E-Learning Software sind, wie Sie die passende E- Learning Software finden und wie Sie damit Ihre Mitarbeiter fortbilden können. 

Zudem möchten wir zeigen, dass es verschiedene Arten von E-Learning Software gibt, die je nach Unternehmen und Anforderungen mehr oder weniger gut passen. Unser Ziel ist es, dass Sie nach dem Lesen dieses Artikels die passende Software finden und so Ihre Mitarbeiter unkompliziert, qualitativ und kostengünstig fortbilden können. 

Was ist E-learning? 

Unter E-Learning versteht man die Wissensvermittlung über digitale bzw. elektronische Medien. Oftmals werden bei E-Learning Software verschiedene Kurse erstellt, die nacheinander durchgearbeitet werden. Zum Abschluss des Kurses erfolgt in der Regel eine kurze Prüfung, bei der die Mitarbeiter Fragen beantworten und so Ihren Wissensstand durch die Learning Software überprüfen können. 

Wie funktionieren E-Learning Programme? 

E-Learning Programme werden in der Regel durch Experten oder in Zusammenarbeit mit diesen entwickelt und dienen dem Wissensaustausch über eine digitale Plattform bzw. über einen digitalen Kurs. E-Learning Software ist oftmals in Stufen bzw. Abschnitte gegliedert und wird wie folgt von einem typischen E Learning Anbieter Deutschlands konzipiert: 

  1. Einführung und Kursbeschreibung. Ein e Learning Programm beginnt in der Regel mit einer kurzen Einführung, in der die Lernziele und der Zweck der Fortbildung angesprochen wird. So können Mitarbeiter nochmals überprüfen, ob das Wissen für sie relevant ist. 
  2. Wissensvermittlung. Nach der Einführung kommt es zur eigentlichen Wissensvermittlung. Diese erfolgt in der Regel durch Videos und/oder Folien. In gewissen Fällen wird auch durch Interaktion und Gruppenarbeit Wissen vermittelt. 
  3. Wiederholung und Festigung. In vielen Fällen sind e Learning Programme in einzelne Abschnitte unterteilt, die die Mitarbeiter in kleinen Etappen bearbeiten können. Oftmals wird nach jedem Abschnitt mittels Fragen oder Aufgaben das Wissen gefestigt und Wissenslücken aufgedeckt. 
  4. Abschließende Prüfung. Sobald die Mitarbeiter das Programm durchlaufen haben, wird über eine Abschlussprüfung der Fortschritt analysiert. Viele e Learning Programme setzen dabei auf eine simulierte Prüfung, in der das Wissen aus allen Teilabschnitten abgefragt wird. Im Anschluss wird ein Zertifikat oder ähnliches zum Nachweis über die neuen Fähigkeiten ausgestellt. 

Diese 4 Schritte müssen selbstverständlich nicht bei allen E-Learning Programmen gegeben sein und können bei Bedarf auch erweitert werden. Hier kommt es ganz darauf an, welches Ziel Sie mit der Fortbildung verfolgen und welche Arten der Wissensvermittlung für Sie bei der E-Learning Software besonders wichtig sind.

schulische Bildung

Wie finde ich die passende E-Learning Software? 

Bei der Suche nach der passenden E-Learning Software müssen Sie sich drei wichtige Fragen stellen, mit denen Sie den passenden elearning Anbieter identifizieren können: 

  • Was möchten Ihre Mitarbeiter?

Das beste Wissen nützt Ihnen nichts, wenn Ihre Mitarbeiter keine Lust haben, es sich anzueignen. Dementsprechend sollten Sie bei der Auswahl der Software auch die Präferenzen und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen. Möchten diese lieber eine App oder E-Learning Software auf dem PC nutzen? 

Welche Tools könnten Ihren Mitarbeitern gefallen? Binden Sie Ihre Kollegen ein und erkundigen Sie sich, was bei bisherigen Fortbildungen gut ankam und was vermieden werden sollte. Das hilft Ihnen bei der Erstellung eines guten E-Learning Programmes.

  • Was möchten Sie? 

Es gibt zahlreiche Extras und Zusatzfunktionen, die Sie bei Ihrer E-Learning Software einbauen könnten. Zusätzliche Auswahl hilft Ihren Mitarbeitern in vielen Fällen, kann aber auch überfordernd wirken. Zudem steigt mit zusätzlichen e learning Tools in der Regel der Preis bzw. der Entwicklungsaufwand. Hier müssen Sie zwischen dem zusätzlichen Nutzen und den zusätzlichen Kosten abwägen. 

Gerade Automatisierung der Fortbildung (die Ihnen Arbeit einspart) sollte bewusst aber nicht übermäßig eingesetzt werden. 

  • Was lohnt sich aus betrieblicher Sicht? 

Neben Ihren Vorlieben und den Vorlieben Ihrer Mitarbeiter spielen auch die Zahlen eine wichtige Rolle. Mit Fortbildungen wollen Sie Ihre Mitarbeiter qualifizieren und so für mehr Umsatz und eine bessere Kundenbetreuung sorgen. Die Fortbildung sollte sich dementsprechend auch für das Unternehmen auszahlen. Die Kosten für eine hochwertige Ausbildung sind eine exzellente Investition und zahlen sich fast immer aus. 

Dennoch sollten Sie für die E-Learning Software keine Funktionen und Extras kaufen, die nicht Ihren Anforderungen oder von Ihren Kollegen gerecht werden. Hierbei hilft die Beantwortung der ersten beiden Fragen. 

Wie werden Learning Management Systeme unterteilt? 

Learning Management Systeme lassen sich durch vier verschiedene Vergleichsaspekte voneinander abgrenzen. Für welches der Learning Management Systeme Sie sich letztlich entscheiden, ist davon abhängig, was Ihnen bei E-Learning Programmen besonders wichtig ist. 

  • Interaktivität. E Learning Tools können mehr oder weniger interaktiv sein. Bei manchen Plattformen schauen Sie nur einer Vorlesung zu, bei anderen absolvieren Sie ein Quiz oder gehen Aufgaben durch. Je höher die Interaktivität, desto höher ist der Aufwand. Jedoch wird durch erhöhte Interaktivität auch der Lernerfolg verbessert. 
  • Einsatz verschiedener Medien. Durch verschiedene elearning Tools (Videos, E-Books, Podcasts) können Sie Ihren Mitarbeitern verschiedene Lernwege erschließen und so die Motivation innerhalb Ihrer Learning Management Systeme erhöhen. 
  • Einsatz verschiedener Sinne. Je mehr Sinne wir für die Informationsaufnahme verwenden, desto besser merken wir uns Informationen. E Learning Programme verwenden in der Regel nur auditive (Hören) und visuelle (Sehen) Eindrücke. Durch VR könnte jedoch bald auch der Tastsinn (Haptik) Teil einer Fortbildung sein. 
  • Passende Programmierung. Je nach Betriebssystem und verwendetem Gerät kann eine speziell ausgelegte Programmierung die Feinheit der e Learning Tools verbessern und so die Lernmotivation steigern. 

 

e Learning Tools: Die verschiedenen Arten der Wissensvermittlung 

In Betrieben wird Wissen in der Regel durch drei verschiedene Arten gesammelt, vermittelt und an neue Mitarbeiter weitergeben. Diese drei unterschiedlichen Arten der Wissensvermittlung sollten bei der Erstellung von elearning Software berücksichtigt und umgesetzt werden. Nur so kann die Software für E-Learning ihr volles Potential entfalten! Die drei Lernarten in Betrieben sind: 

  • Durch Praxiserfahrung. Die Praxis ist in fast allen Betrieben die größte Wissensquelle. Forscher sprechen davon, dass bis zu 70% des betrieblichen Wissens durch eigene Erfahrungen gesammelt werden. E Learning Tools sollten deshalb praxisnah ausgelegt sein und Beschäftigten ermöglichen, eigene Erfahrung zu sammeln. 
  • Durch Austausch. Bis zu 20% des unternehmensinternen Wissens entstehen durch Interaktion und Kommunikation. Dies kann insbesondere bei Home-Office Tätigkeiten ein Problem darstellen, da die Mitarbeiter hier keine informellen Kommunikationskanäle in Anspruch nehmen können. 

Dementsprechend wichtig ist es, dass Sie versuchen, das Wissen von erfahrenen Mitarbeitern zu sammeln und an neue Mitarbeiter  weiterzugeben. E-Learning Software ist digital ausgelegt und ermöglicht so auch bei örtlicher Distanz dazu, dass Ihre Kollegen  miteinander kommunizieren können. 

Gute e Learning Tools ermöglichen aus diesem Grund die Zusammenarbeit von heterogenen Gruppen von Mitarbeitern, die einen unterschiedlichen Erfahrungsgrad vorweisen können und sich so gegenseitig ergänzen. 

  • Durch formales Lernen. Es ist für Sie vielleicht überraschend zu sehen, aber in regulären Seminaren und Fortbildungen erfolgt meist nur 10% der Lernleistung. Wenn Sie also Präsenzseminare vornehmen und sich von diesen den höchsten Lernerfolg versprechen, könnten Sie enttäuscht werden. 

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Ihr e Learning System die unterschiedlichen Lerntypen berücksichtigt und vor allem aktiv einsetzt. Eine gute elearning Software ermöglicht das Sammeln praxisnaher Erfahrung, den Austausch mit Kollegen und das Lernen durch Seminare und Folien. 

 

thought-2123971

Was macht gute elearning Anbieter aus? Die e Learning Tools mit dem besten Lernerfolg

Damit Sie sich für erprobte Tools entscheiden können, haben wir Ihnen eine kurze Liste mit Tools zusammengestellt, die unserer Erfahrung nach einen besonders großen Lernerfolg erzielt haben. 

  • Quiz. Ein Quiz wiederholt das Gelernte und führt darüber hinaus zu Interaktion. Dementsprechend können Lektionen und ganze Fortbildungen spielerisch wiederholt und ins Gehirn eingebrannt werden. 
  • Videos. Youtube ist nicht ohne Grund ein riesiger Erfolg. Die Kombination aus Video, Text und Sprecher*in ist in fast allen E-Learning Softwares vertreten. 
  • Simulationen. In vielen E-Learning Softwares werden Simulationen angewandt, um das Gelernte in der Praxis zu testen. Eine Simulation ermöglicht das Sammeln eigener Erfahrung in einer geschützten Umgebung und ist so hervorragend zur Wissenssammlung geeignet. 

 

Vor- und Nachteile von e Learning Systemen

Damit Sie sich einen besseren Überblick verschaffen können, haben wir Ihnen eine kurze Tabelle mit den wichtigsten Vor- und Nachteilen von e Learning Softwares zusammengestellt. 

 

Weniger Verwaltungsaufwand, da Sie das e Learning System nur einmal erstellen müssen und es anschließend dauerhaft verwendet werden kann. Höhere Aufwand für die erste Erstellung einer Fortbildung, da Sie das Programm zunächst entwickeln müssen. 

Vorteile  Nachteile
Geringere Kosten, da Sie keine externen Expert*innen mehr für Präsenz-Workshops einladen müssen. Es muss die passende E-Learning Software gefunden werden, bevor Sie mit der Erstellung Ihres Seminars beginnen können. 
Oftmals höhere Lernmotivation, da das Lernen über digitale Medien vielen Mitarbeiter mehr Spaß macht als ein Seminar.  Abhängigkeit von der Selbstdisziplin der Mitarbeiter, da digitale Fortbildungen bei e learning Beispielen nicht so gut überwacht werden können.
Lernen ist rund um die Uhr möglich, da die Mitarbeiter selbst entscheiden, wann Sie sich fortbilden möchten.  Aktivierung und Interaktion von Vortragenden mit Zuhörern ist schwieriger umzusetzen.
Weniger Verwaltungsaufwand, da Sie keine Terminplanung betreiben und einen ganzen Tag für Fortbildungen veranschlagen müssen (dementsprechend weniger Terminprobleme). Bei Rückfragen ist oftmals keine direkte Antwort möglich, was leider bei vielen e-learning Beispielen beobachtet werden kann. 
Fortbildungen sind im Homeoffice problemlos möglich. 
Fortbildungen können in verschiedenen Sprachen angeboten werden.

Wie Sie sehen, bringt die Umstellung auf Software für E-Learning sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Mit der passenden elearning Software und angemessenen E-Learning Tools können Sie jedoch viele der Nachteile überwinden oder zumindest weniger gravierend machen. 

Wir von OBCC bieten bei unserer e Learning Software ProEducation beispielsweise werktags eine passende Ansprechperson für Rückfragen an, die Sie jederzeit telefonisch erreichen können. Auf diese Weise sind Rückfragen schnell beantwortet und stehen dem Lernerfolg nicht im Weg. 

Zudem haben wir verschiedene Unterweisungen zusammengestellt, damit Sie weniger Entwicklungsaufwand für die Erstellung zu tragen haben. Dementsprechend können Sie unsere Unterweisungen sofort beginnen und durch andere e learning Beispiele Erfahrungen sammeln. 

Wenn Sie Fragen zu unserer e Learning Software ProEducation haben, oder diese gerne in der freien Version testen möchten, können Sie uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren. Wir besprechen in diesem Termin auch, ob die Erstellung eines eigenen e Learning Systems sinnvoll ist, oder Sie eine von uns fertig erstellte E-Learning Software nutzen können. 

E Learning Beispiele: Was macht die passende E-Learning Software aus?

Wenn Sie mit einer Software E-Learning betreiben möchten, muss diese Software auch zu den Anforderungen Ihres Unternehmens passen und darüber hinaus einige Qualitätsmerkmale erfüllen. Unserer Erfahrung nach zeichnet sich hochwertige Software durch die folgenden Anforderungen und elearning Tools aus: 

  • Datensicherheit. Wenn Sie ein eigenes Programm zur Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter entwickeln, füttern Sie dieses mit unternehmensinternem Wissen. Dieses Wissen ist in vielen Fällen wichtig und ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Dementsprechend sollte die Datensicherheit bei der Verwendung der elearning Tools zu jedem Zeitpunkt gegeben sein. 

Wir bei OBCC setzen aus diesem Grund auf unsere Blockchaintechnologie, die Ihre Daten zuverlässig und DSGVO-konform einspeichert und verwaltet. So ist dafür gesorgt, dass nur Sie Zugriff auf Ihre Daten haben. 

  • Rückfragen ermöglichen. Leider reichen beim E-Learning Beispiele nicht immer aus, um Fragen zu beantworten.  Weiterbildungen sind nur dann zulässig, wenn Ihre E-Learning Tools es ermöglichen, dass Rückfragen Ihrer Mitarbeiter durch eine qualifizierte Person beantwortet werden kann. 

Leider gibt es dagegen auch viele e learning Beispiele, bei denen Rückfragen mit dem Entwickler nicht möglich ist. Das führt dazu, dass der Lernerfolg reduziert wird oder sogar gänzlich ausbleibt. 

Aus diesem Grund stellen wir bei ProEducation sicher, dass bei den von uns angebotenen Weiterbildungen werktags eine kompetente Ansprechperson telefonisch zur Verfügung steht. So können aufkommende Fragen bei der Verwendung des E Learning Tools beantwortet werden. 

Fazit: E-Learning Anbieter mit Qualität (E-Learning Beispiel aus der Praxis)

Mit OBCC haben Sie einen kompetenten E learning Anbieter deutschlandweit zur Verfügung. Wir sorgen dafür, dass Ihre Fortbildungen digital mit höchster Qualität durchgeführt werden können. Wir achten bei unserem Learning Content auf Datensicherheit, eine qualifizierte Ansprechperson und einen ausgewogenen Mix aus gewinnbringenden e Learning Tools. 

Selbstverständlich können wir für Sie auch eine individuelle E-Learning Software programmieren, die genau Ihren Anforderungen und Erwartungen entspricht. So können Sie von unserer Erfahrung als E-Learning Anbieter profitieren und eigene Vorstellungen umsetzen. 

Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular und vereinbaren Sie ein Erstgespräch. So können auch Sie bald zum elearning Anbieter werden und Ihre Mitarbeiter digital schulen. Webtrainings für Ihr Unternehmen können Ihnen dabei helfen, Wettbewerbsvorteile zu erschließen. 

Wir freuen uns auf Sie und auf Ihre Anfrage!